Not macht erfinderisch!

Einen wundervollen ersten Advent euch allen!

Heute Morgen war es also so weit..die erste Kerze wurde angezündet und unsere kleinsten Wölkchen feiern ihren allerersten 1.Advent. Genau richtig für ein tolles Familienfrühstück..doch da war sie wieder, diese eine bestimmte Situation! 3 Frühstückseieresser und nur 1 Eierbecher da! Und nun?

Solltet ihr auch einmal in dieser Situation sein..wir helfen euch mit diesem kleinen Tutorial aus der Patsche 🙂

Schnell alle Eier in den Topf gepackt, den Karton, ein wenig Reste Filz vom weihnachtlichen Dekorieren (flog noch in der Küche herum), Schleifband und die Küchenschere rausgekramt und schon kann es losgehen!

…erst schneidest du den unschönen Rand weg…

…dann schneidest du deinen ‚Eierbecher’aus (hier an der gestrichelten Linie entlang…

 …das schaut doch schon gut aus! Nun lege ein Viereck aus Filz darunter und binde es mit Schleifband fest…

…ja das ist ein wenig fummelig, aber deine Mühe wird gleich belohnt!

Dein Eierbecher ist fertig und kann sich sehen lassen!! Ich habe beschlossen, keine mehr zu kaufen 🙂

Viel Spaß beim nachmachen!!

P.S.: Hast du nicht gerade deine Wohnung weihnachtlich geschmückt oder Deko rumfliegen? Macht nichts, nehme statt dem Filz eine Serviette und statt dem Schleifband ein Schießgummi und du hast den gleichen Effekt!

Schön verpackt

Schenken und damit jemandem eine Freude zu bereiten ist das Schönste was es gibt! Ob du nun selbst kreativ geworden bist oder was gekauft hast..alles will verpackt werden! Und wenn etwas schön verpackt ist, wird der Beschenkte dein Mitbringsel nicht mehr aus den Augen lassen! Weihnachten steht vor der Tür und somit die beste Möglichkeit viel, variabel und kreativ zu verpacken. In den nächsten Wochen, wirst du hier noch viele kleine Tipps und Tricks erhalten um deinen Geschenken den besonderen Zauber zu verpassen!

Heute zeigen wir euch erstmal eine ganz einfache Methode mit Gegenständen, die vermutlich getarnt als Brottüten, Packpapier oder Gewebeband und Co bei dir schlummern und in Wirklichkeit die tollsten Geschenkhüllen zaubern!

Nach dem Brot schmieren am Morgen hielt ich die Papiertüte, in der mein Mann seine Snacks mitnimmt in der Hand und da war mir klar, hier kommen die Halstücher rein, die ich am Abend davor für eine Freundin als Mitbringsel genäht habe. Ein wenig Gewebeband, das sonst dazu dient Kartons zusammen zuhalten und eine Bastelschere und los ging es:

20141109_141442-e1417299021200-BearbeitetAn den Rand der Öffnung habe ich beidseitig das Gewebeband angebracht, die Tüte befüllt und einmal umgeschlagen. Mit einer kleinen Klammer- hier eine Holzwäscheklammer- verschlossen und wer mag hängt noch einen Anhänger dran. FERTIG!

20141109_141513-Bearbeitet

Inspiriert von weihnachtlichem Zauber

Inspirationen liegen einem auf Schritt und Tritt vor den Augen…Nun beginnt die Adventszeit und die herrlichen Märkte öffnen wieder ihre Tore in eine andere Welt. Besinnlichkeit und ein Gefühl von Wärme strahlen diese kleinen Buden aus und lassen uns unseren Alltag für einen Moment vergessen…doch vergesst einmal die großen Publikumsmagneten und schlendert auf die ganz kleinen Märkte, die, von den nicht alle wissen…heute war ich auf so einem und bin aus dem Staunen gar nicht mehr herausgekommen…

Es kitzelte quasi in meinen Fingerspitzen, denn das wollte ich ausprobieren! Ein paar Dinge sind dann in meinen Korb gewandert und Zuhause ging es direkt los. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und steht nun bei Oma und Opa im Wohnzimmer!

 

Lass dich auch inspirieren und hab keine Angst, es könnte schief gehen, denn egal was kommt…es wurde mit LIEBE gemacht 😉

Wundervollen  1.Advent euch allen!

P.s.: Das Exemplar von letztem Jahr (übrigens mein erster selbstgemachter Kranz will ich euch natürlich auch nicht vorenthalten)

 Adventskranz Iris