Klein aber OHOOO: Wenn der 3KäseHoch das Zepter übernimmt! Anleitung und Schnittmuster Latzkleid und Latzhose

Unser Wölkchen ist weich und kuschelig. Es schwebt leicht und voller Zuversicht getragen von warmen Sonnenstrahlen und von EUCH! Denn das was ihr aus dem Lilabrombeerwölkchen gemacht habt, hätten wir uns nie zu träumen gewagt! Eines war uns jedoch immer … Weiterlesen

Tutorial: Upcycling Ballonrock und Stulpen

wpid-20141201045417-Bearbeitet-Bearbeitet

Wäsche, die an der frischen Luft trocknet, duftet besser! …

und ist danach nicht mehr zu gebrauchen!!! Diese kleine nicht ganz unentscheidende Zusatzinformation hatte mir keiner weitergegeben..und so kam es, dass ich an einem herrlichen Sommertag die frisch gewaschene Kinderwäsche in den Garten raus hing, natürlich in die Sonne, damit sie schön schnell trocknet! Und wie das so ist mit 2 Räuberwölkchen bin ich erst 3 Tage später zum Abhängen gekommen…Diese Aktion endete mit einem riesen Schreck und Tränen meiner Großen!! Was passiert ist? Die liebe Sonne hat das Lieblingskleid zerstört! Was ich getan hab? Das hab ich euch in einem Schritt für Schritt Tutorial mit ganz vielen Bildern festgehalten, denn vielleicht kommst auch du mal in diese Situation oder aber magst einfach so einen Ballonrock und Stulpen für dein Wölkchen nähen ♥

Upcycling Ballonrock und Stulpen-Schritt für Schritt

Was du brauchst:

*eine Nähmaschine  oder Overlock

* ein altes Kleidungsstück

* eine Schere

* passendes Bündchen

* Borten, Webbänder, Knöpfe und Co zum verzieren (das hab ich hier weggelassen, weil wie du gleich sehen wirst, die Kätzchen schon genug auftragen)

img_2943-Bearbeitet

So let’s go!

Schneide zuerst ein passend großes Teil aus dem Kleidungsstück heraus, hier unterhalb des Gummizuges. Sonst mit den Maßen deiner Maus (an der breitesten Stelle über dem Po messen plus 1 cm Nahtzugabe und das ganze im Stoffbruch zuschneiden)

img_2944-Bearbeitetimg_2945-Bearbeitet

Und schon hast du das Rockteil! Solltest du ein Stoff zugeschnitten haben, musst du natürlich noch die eine Seite schließen!

Anschließend misst du dir die Breite deines Bündchens ab. Die Höhe ist Geschmackssache, ich mag es gerne hoch und nehme ca.12cm.  Wenn du vorher testest ob der Bündchenstoff gut dehnbar ist, dann kannst du ungefähr abschätzen wie viel du in der Breite brauchst. Meiner ist gut 6 cm kürzer als das Rockteil.

img_2946-Bearbeitet

Das Bündchen an den Beinen, das quasi maßgeblich an der Form ‚Ballon‘ beteiligt ist sollte ca.3 cm kürzer sein als das Bauchbündchen.

img_2948-Bearbeitet

Im nächsten Schritt legst du deine zugeschnittenen Teile rechts auf rechts zusammen und schließt die offene Seite mit einem elastischen Stich oder besser mit der Overlock.

img_2949-Bearbeitet

Um die Bündchen zu erhalten, die du annähen möchtest, legst du die Nähte aufeinander und klappst den Stoff zusammen.

img_2950-Bearbeitetimg_2959-Bearbeitet

Du hast jetzt zwei Bündchen, eines für den Bauch und eines für die Beine.

img_2951-Bearbeitet

Lege dir nun ein Maßband auf die obere Kante des Rockes und stecke die Mitte mit einer Stecknadel ab.

img_2952-Bearbeitet

img_2953-Bearbeitet

Ziehe deine Bündchen so über den Stoff, dass die jeweils offene Seite nach aussen schaut.

img_2962-Bearbeitet

Stecke das Bündchen an den Rock. Wenn du die Naht des Bündchens zuerst mit der Nadel, die die Mitte am hinteren Teil des Rockes markiert feststeckst, brauchst du anschließend nur noch das Gleiche mit dem vorderen Teil und den Seiten machen.

img_2954-Bearbeitet-Bearbeitet

img_2955-Bearbeitet

img_2956-Bearbeitet

Von oben sollte das Ganze so ausschauen.

img_2957-Bearbeitet

Mit einem dehnbaren Stich deiner Nähmaschine oder besser mit der Overlock verschließen. Achte dabei darauf, dass du das Bündchen immer ein wenig mitdehnen musst! An die Overlocknäher/ innen Vorsicht mit den gesteckten Nadeln 😉 Nach dem Nähen wenden und schon hast du deinen Ballonrock!img_2965-Bearbeitet

Es ist Winter und kalt. Eine Strumpfhose alleine reicht nicht?! Dann müssen Stulpen her! Also nehme dir  noch einmal den grausigen Rest des Kleides zur Hand.

img_2966-Bearbeitet

Schneide oberhalb der Armbündchen und unterhalb der Achseln ab.

img_2967-Bearbeitet

img_2969-Bearbeitet

Das ausgeschnittene Teil legst du auf den anderen Ärmel und schneidest jetzt nur noch genau zu. So erhälst du zwei gleiche Teile- die Stulpen 🙂

img_2970-Bearbeitet

img_2971-Bearbeitet

Für den Fall du verwertest nicht gerade alte Kleidung, sondern nähst die Stulpen aus einem Stück Stoff, messe die Waden deines Wölkchens an der breitesten Stelle, rechne 1 cm Nahtzugabe hinzu und schneide das ganze im Bruch zu. Verschließe die offene Seite und schon bist du auch hier bei den Rohlingen. Dein Wölkchen ist nicht da? Dann messe doch einfach an einer Leggins von ihr 🙂

Und nun stehn dir 2 Wege offen! Entweder du nähst jeweils oben und unten ein Bündchen an, so wie ich bei dieser Variante oder aber es muss wirklich schnell gehen und du entscheidest dich für die Variante ‚Bündchen für Faule‘. Dafür schlägst du den Stoff einmal nach außen um, und in der Hälfte wieder zurück. Dabei entscheidest du die umgestülpte länge Länge frei. Umso länger, desto breiter werden die Bündchen.

img_2976-Bearbeitet

img_2977-Bearbeitet

img_2978-Bearbeitet

Verschließe nun die offene Seite. An die Overlocknäher/ innen, nicht erschrecken, wenn das Messer schneidet, das darf es;-) Wie das Ganze dann aussieht, zeig ich dir an den Stulpen, die mir vor ein paar Tagen zusammen mit einem weiteren Ballonrock von der Nadel gehüpft sind 🙂

img_2979-Bearbeitet

img_2980-Bearbeitet

img_2975-Bearbeitet

img_2974-Bearbeitet

Variante 2 erfordert minimal mehr Aufwand und geht so:

Schneide dir 4 Bündchen passend zum Rock zurecht. Nimm dabei ca. die gleiche Breite, wie die deiner Stulpen, damit nichts drückt.

img_2973-Bearbeitet

Stecke dir die Bündchen genau so an die obere und untere Seite der Stulpen wie bereits beim Rock beschrieben, schließe die offenen Seiten, wende und schon hast du Stulpen!

 img_2981-Bearbeitet

Weil ich alle meine Sachen mit einem Label markieren wollte, habe ich lange das passende gesucht und finde MADE by MAMI einfach genau richtig. Diesmal hab ich es auf eine der Stulpen genäht und mit einem Kam Snap verschönert.

img_2982-Bearbeitet

Wegschmeißen? Niemals! Meine Maus ist um 2 wunderschöne Kleidungsstücke reicher geworden und ich um die Erkenntnis, dass Wäsche an der frischen Luft leider nicht nur einen guten Duft abbekommt!

Du hast auch ein altes Kleidungsstück? Oder magst einfach so ein süßes Set aus Rock und Stulpen nähen? Dann wünschen wir dir viel Spaß beim nachnähen!!!