DER Molly Cardigan

Kennt ihr es alle? Mein Ebook Molly? Nein? Dann wird es höchste Zeit!

Molly ist, wie alle Wölkchenebooks ein absolutes Herzensprojekt und wurde von den wunderbarsten Mädels unter dem Nähhimmel unterstützt! Egal ob du ein Longsleeve, ein T-Shirt, ein Hoodie oder ein Kleid brauchst, MOLLY kann alles! Die ganz besondere Variante OVERLAY ist ein aboluter Hingucker und ebenfalls als Schnitteil im Ebook hinterlegt!

Wenn ich dich jetzt neugierig gemacht hab was ich natürlich hoffe 😉  klick dich auf das Lilabrombeerwölkchen in Facebook und bestaune gerne all die wundervollen Designbeispiele!

Was will ich euch heute aber eigentlich erzählen??? NEIN ZEIGEN? MOLLY kann noch mehr!!

Mein Herz von Jen&Jul hat heute was ganz geniales für euch im Gepäck! Einen Molly Cardigan aus traumhaft schönem Jersey Jaquard Strick aus dem Nähstoffreich ! Dieses Mini-Tutorial ist für alle MOLLY Ebook Besitzer und so easy peasy, dass auch du dir in wenigen Schritten ein ebenfalls so schönes Jäckchen zaubern kannst! (Nur die weltschönste Kugel, die die Maus da unter ihrem Herzen trägt, ist in der Produktion vermutlich genau so schnell, Dauert dann aber doch etwas länger, um das „Ergebnis“ zu bewundern 😉


Bildmitlogo (1)
Bild8mitlogo Bild4mitlogoBild1mitlogo

 

Und so geht’s:

Nachdem du das Schnittmuster ausgedruckt, zusammengeklebt und deine Größe ausgeschnitten hast, schneidest du zuerst das Rückenteil zu, und zwar so wie es vorhergesehen ist: Im Bruch. (Wenn dein Cardigan länger als das Papierschnittmuster werden soll, ist das überhaupt kein Problem, dafür musst du in beiden Schnittvorgängen (Vorderteile- und Rückteil) gleichermaßen verlängern 🙂

Für das Vorderteil brauchst du jetzt zwei Gegengleiche Stücke, d.h. du faltest deinen Stoff, und zwar so, dass an der Seite, an der die Bruchlinie ist Platz übrig bleibt (siehe Bild 1). Je mehr Platz du da hast, desto tiefer fällt dein Cardigan vorne. Achte darauf, dass du das Stück von der Halsrundung ausgehend, nach links hin verbreiterst. Bitte nicht von der Schulterspitze! (siehe Bild 2)

IMG_8500                      IMG_8501

Dann hast du ein Rückteil und zwei Vorderteile und oder auch nicht, denn auch ohne Ärmel lässt sich der Cardigan nähen  die Ärmel. Nähe wie in der Anleitung beschrieben erst die Schulternähte fest, indem du das Rückteil mit der schönen Seite zu dir legst und dann erst eine Seite vorne (rechts auf rechts; Schulter auf Schulter) auflegst und dann die zweite Seite. Alles gut feststecken und verschließen. Dann kommen die Ärmel dran (Achtung wenn du dich gegen Ärmel entscheidest, dann musst du sie Säumen oder mit Bündchen einfassen!) Zum Schluss die Seitennaht vom Handgelenk bis zur Hüfte oder weiter, je nachdem wie lang du die Teile für dein Jäckchen zugeschnitten hast verschließen.

Wenn du einen Stoff gewählt hast, der nicht franst, dann bist du jetzt schon fertig, ansonsten müsstest du die Seiten einmal rundherum versäubern, 2 cm abstecken und säumen. FERTIG 🙂

 

Hast du noch Fragen? Immer her damit!

Ganz liebe Grüße,

euer Lilabrombeerwölkchen!

Pssssssst du hast noch kein Molly-Ebook oder noch gar kein Lilabrombeerwölkchen Ebook? Dann hab ich diese Woche etwas ganz Besonderes, quasi zum Kennenlernen für dich! Mit dem Rabattcode LOVEJenundJul bekommt du ab heute (17.04.2016) bis einschließlich 24.04.2916, 20% Rabatt auf ALL meine Ebooks in meinem Dawandashop ( Der Rabattcode ist für jeden Kunden 1xMal einsetzbar und nicht bar auszahlbar!)

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s