Der 3.Geburtstag! Oder: Mama der Backsklave

Sie ist 3! 3 Jahre! Wahnsinn wie schnell die Zeit verfliegt! Dabei lag sie doch erst auf meinem Bauch so klein und unschuldig! UNSCHULDIG??? Das ist sie jetzt schon lange nicht mehr!!! Aber unsere kleine (große Schwester) wird sie immer bleiben!

Geburtstag11

Heute will ich euch von einem 3.Geburtstag erzählen, der für mich im Backmarathon ausatete weil Muddi mal wieder alles ausprobieren wollte und von einem: „Mami das hast du wirklich toll gemacht, ich hab dich so lieb!“, belohnt wurde.♥

Mein Wölkchen ist wirklich ein Räuberwölkchen und Prinzessinnen und Feen überlässt sie lieber ihrer Schwester. Tja, was soll ich sagen, herzlichen Glückwunsch beim Ausdenken eines Geburtstagsmottos ABER Muddi ist nicht umsonst Teil des tollsten Kreativblogs überhaupt (grins) und hat sich ganz schnell in das Thema WALD verliebt.Ok meine Liebe zu Füchsen war nicht ganz unschuldig Und so wurde aus WALD der ZAUBERWALD und aus Muffins wurden Fliegenplize und und und… ich fang am besten von vorne an:

12.01.2015 Stresspegel 100% eigentlich wollte ich doch eine Wimpelkette nähen! Geschafft hab ich’s natürlich nicht mehr 😦 Also fix unser liebstes Helferlein hergenommen PACKPAPIER und im Bruch ein Dreieck ausgeschnitten. Oben rechts und oben links mit Löchern versehen. Das ganze auf eine Schnur gespannt und die Zwischenräume mit rosa Bastelkrepp aufgepeppt. Mit gemustertem Scrapbooking Papier gab’s dann noch den Namen und fertig war die Geburtstagswimpelkette.

Geburtstag14

Wölkchen feiert in den Morgenstunden mit ihren Kindergartenfreunden Geburtstag. Wie bereits erwähnt, war ich mehr als schlecht mit der Zeit unterwegs. 25 Muffins backen das würde ich nie schaffen an diesem Abend!! Also hab ich ein klein wenig geschummelt. 4 große Muffins in einem Paket? Perfekt!! Ich kaufte 7 Pakete und war siegessicher! Denn es sollten nicht irgendwelche Muffins werden, NEIN Krümelmonstermuffins! Dazu hab ich Kokosflocken, kleine Kekse, weißen Fondant, blaue Lebensmittelfarbe und Schokotropfen besorgt und machte mich nach dem Abendessen ganz entspannt ans Werk.

Die Kokosflocken blau eingefärbt und im Backofen getrocknet, die restliche Lebensmittelfarbe mit Puderzucker und Wasser verrührt und alle Muffins damit bestrichen und anschließend in die Flocken getaucht. Tatataaaaa schon waren sie verkleidet. Aus weißem Fondant hab ich Augenpaare geformt, schön kugelig. Anschließend hab ich die Schokotropfen eingedrückt. Und nun ab damit auf die Muffins. Fehlte nur noch der Mund. Ein Schlitz mit dem Messer gezogen und einen kleinen Keks reingedrückt FERTIG! Ok, die Erzieherinnen im Kindergarten mussten ein wenig kehren nach der Schlacht ABER sie sind super angekommen und das ist was zählt!

Geburtstag9

Geburtstag10

Ich sagte Backsklave? Ich meinte Backsklave, denn während es im Kindergarten die Sause gab, stand ich schon wieder in der Küche. Am Nachmittag hatten sich die Großeltern angekündigt und eine REGENBOGENTORTE sollte es sein! Ok, ok selber schuld denkt ihr jetzt ABER auch hier hab ich es mir leicht gemacht. 2 Fertigbackmischungen, Quark, Fruchtjogurth, Gelantine und Lebensmittelfarbe waren die Lösung.

Die Fertigkuchen nach Packungsanleitung vorbereiten, in 5-6 Portionen aufteilen und jede Einzelne einfärben und backen. Zum Glück hatte ich 3 Springformen da und war somit fix fertig. Mit einer runden Form, die einzelnen Böden nach dem Abkühlen ausstechen und mit der Glasur der Fertigmischung miteinander verbinden. Also Boden/Glasur/nächster Boden und so weiter. Zum Schluss hab ich den Quark mit Pfirsichjogurth und Gelantine angerührt, den Kuchen eingepackt und mit Smarties dekoriert GROßER FEHLER! Die Smarties bitte erst kurz vor dem Servieren auf den Kuchen geben! Naja, zu spät und aus Fehlern lernt man. Die Torte war dann im Kühlschrank bis zum Verzehr und der AHA Effekt war groß! Lecker war’s!

Geburtstag13

Geburtstag12

Wer mehr Zeit und Muse hat kann natürlich noch einige Böden dazu packen und die farben noch mehr abstufen!

Nächstes MERKE! Nächstes Jahr gibt’s einen großen Geburtstag (gilt nicht für euch, liebe Nadine). Zuletzt folgte der KINDERGEBURTSTAG!

Das Motto war also der Zauberwald. Die Einladungen bereiteten mir lange Kopfzerbrechen, bis ich auf diese Seite gestoßen war!

http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fliagriffith.com%2Fwp-content%2Fuploads%2F2013%2F06%2FBookmarksWoodlandFriends.jpg&imgrefurl=http%3A%2F%2Fliagriffith.com%2Fwoodland-friends-bookmarks-for-summer-reading%2F&h=384&w=560&tbnid=tKffEKEESp2BLM%3A&zoom=1&docid=QF-KL265yeVsLM&ei=EsqyVL-lKcSkPOjogeAM&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=897&page=4&start=67&ndsp=27&ved=0CIwCEK0DMEs

Jedes Kind bekam sein individuelles Lesezeichen, das ich mit einer Öse versehen hatte und so direkt ein kleines Blatt mit aufgedruckter Information zu Ort, Zeit und Co befestigen konnte. Schnell noch Fliegenplize aus Tonpapier ausgeschnitten, hinten ein Magnet befestigt und mit in den Briefumschlag gelegt. Nicht zu vergessen die kleinen Filzblätter 😉

Samstag war es soweit, das kleine Räuberle zur Oma gebracht und 4!! Stunden dekoriert! Unser Wohnzimmer verwandelte sich in einen Zauberwald. 100 grüne Luftballons schmückten Bäume und Boden. Bäume? Ja Bäume aus Packpapier ausgeschnitten und an der Wand befestigt 😉

Riesen Holzscheiben dienten mir als Kuchenplatten und Tannenzapfen waren die perfekte Dekoration. Ich kaufte abermals Muffins, diesmal kleine. Roten Zuckerguss, weiße Schokotropfen und Marshmallows. Außerdem noch Fruchtgummis in Beerenform, Fliegenpilze aus Zucker zur Deko, Cakepopstengel und kleine Papierbackformen (dm).

Die kleinen Muffins und die Deckel der Marshmallows überzog ich mit rotem Zuckerguss und plazierte die Schokodrops darauf. Fertig waren die Fliegenpilze.

Mit weißen Tellern (aus Pappe), roten Servietten und Bechern mit weißen Punkten rundete ich das Bild ab. Perfekt, alles passt zusammen, es konnte losgehen!

Geburtstag1

Geburtstag4

Geburtstag3

Geburtstag7

Geburtstag6

Geburtstag2

Unsere Große war total geflasht! Hach schön, alles richtig gemacht!  6 Stunden, ein paar Wein-/Kreisch-/ und Schupsaktionen, wildes Gekrümele, Singen und Anstoßen später, war unser Haus bereit zur RENOVIERUNG! Abrissbirne?? Wer braucht denn sowas?? 5 Kleinkinder tun’s auch 😀 Und somit lass ich euch nun mit einem kleinen Kopfkino zurück und ein paar Bildchen der Inspiration! Vielleicht ist das Zaubewaldthema ja auch was für euch?

Liebe Grüße!

Advertisements

2 Kommentare zu “Der 3.Geburtstag! Oder: Mama der Backsklave

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s